Durchsuchen

Kontakt

elbino.net

elbino@gmx.net

Gesundheit

...ist der optimal natürliche, ausgewogene Zustand von Geist, Seele und Leib, der es uns, und jedem Individuum, ermöglicht unsere alltäglichen Herausforderungen des Lebens ohne nennenswerte Einschränkungen zu meistern. Es gibt nur eine Gesundheit und jeder hat nur eine. Folglich gibt es auch nur eine Krankheit. Das ist der Zustand, da die Balance von Geist, Seele und Leib aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die vielen Bezeichnungen, die die Medizin parat hat sind alles nur die verschiedensten Symptome, die uns diese Unausgewogenheit anzeigen. Deshalb nutzt es nichts diese Symptome auszuschalten, sondern die Ursache muß gefunden werden.

Damit sind wir schon beim Kernpunkt dieses Themas:

Schulmedizin vs. Gesundheit

Bei der folgenden Betrachtung ist von den organischen Zusammenhängen die Rede. Unfälle, Vergiftungen und Mangelernährung sind hiervon ausgenommen.

Wer sich nur ein wenig mit unserem sog. Gesundheitssystem, besonders mit der Bezahlung derer, die damit ihren Unterhalt bestreiten, auseinandersetzt, muß früher oder später zu der Schlußfolgerung kommen, daß es nicht in deren Interesse sein kann, den optimalen natürlich ausgewogenen Zustand des Menschen (Individuums) großflächig zu erreichen. So lange das Behandeln von Symptomen bezahlt wird, kann dieser Zustand von Gesundheit nicht im Interesse des Systems sein. Deshalb ist jeder aufgerufen für seine Gesundheit wieder selbst Verantwortung zu übernehmen; eigenverantwortlich zu handeln und sich nicht verantwortungslos be-/mißhandeln zu lassen.


Gesundheit durch Naturverbundenheit

Viele wundern sich immerwieder, daß sie ständig oder regelmäßig nicht gesund sind; sprich, aus dem Gleichgewicht sind.

Zum einen gibt es dazu die Erklärung, die uns Dr. Hamer mit seiner Entdeckung der fünf biologischen Naturgesetze gibt, was in der Germanischen Heilkunde zusammengefaßt nachzulesen ist. Zu diesem Thema schreibe ich hier an anderer Stelle.

Eine andere Ursache dieses Ungleichgewichtes sehe ich in der weitgehenden Denaturierung des zivilisierten Menschen, was natürlich auch wieder mit den genannten Naturgesetzen in Zusammenhang zu bringen ist.

Der zivilisierte Mensch lebt und arbeitet viel Zeit seines Daseins in Räumen, die mehr oder weniger - meistens doch mehr - von dem natürlichen Umfeld abgeschnitten sind. Abgetrennt von Sonnenlicht, von natürlichen Sinneseindrücken, wie Kälte, Wärme, Nässe, Gerüche, Klänge, usw. All diese Eindrücke beeinflussen aber unmittelbar unser Leben. Hinterlassen positive und auch negative Gefühlsregungen. Wirken somit auf unsere Psyche, was wiederum unser Handeln beeinflußt.

Das wirkliche Leben findet draußen statt. Kein Individuum hält sich freiwillig den ganzen Tag in seiner Höhle, seinem Bau oder Nest auf, sondern ist frei in der Natur unterwegs. Dazu will ich Dich mit meiner Lebensweise inspirieren und einladen.

Wenn Du wieder mal überlegst, wie Du heute Deine Freizeit gestaltest, geh doch einfach mal "nur" raus in die Natur. Nicht zum Radfahren, Skifahren, Surfen oder was es sonst noch so alles zum Konsumieren gibt. Einfach zum SEIN, Eins-Sein in und mit der Natur, dem Universum. Das kostet nichts,....außer....Überwindung.

Überwindung, die alten Wege des Konsums, des Habenmodus´, die ausgetretenen Wege, Sackgassen, zu verlassen und einfach wieder einmal nur zu sein. Such Dir einen schönen Flecken Erde, wo Du keine Zivilisation in Form von Bauwerken o. ä. vorfindest und versuche Dich ganz auf die Natur einzulassen. Schön ist z. Bsp. eine Waldlichtung, ein Teich, ein See, ein Berggipfel. Vielleicht kennst Du oder findest Du einen Ort, an dem Du ganz für Dich allein SEIN kannst. Trau Dich dann doch, Dich mit der Natur in Deiner Natürlichkeit zu verbinden. Lege all Deinen Zivilisationsballast ab. Mach Dich nackt.

Trau Dich, so, wie Du bist, Dich ins Gras zu legen. Ohne Unterlage. Spüre einfach, wie sich das anfühlt. Der Hautkontakt zu den Grashalmen, der laue Sommerwind, der über Deinen Körper streicht, die warmen Sonnenstrahlen, die Dich erwärmen. - Für mich ist das immer wie Akkuladestation.

Die Energie, die Dich dabei umgibt lädt Dich in jeder Hinsicht auf. Genieße diese Momente. Rieche das Gras, die Bäume, die Luft. Lausche dem Wind, den Insekten und Vögeln oder dem Plätschern des evtl. angrenzenden Baches. Spüre die Wärme der Sonne, oder auch die Kühle des Windes. Auch, was Du siehst, beeinflußt Deine Psyche.

Laß dabei Deine Alltagssituationen los. Gib Dich ganz diesem Augenblick des Seins hin. Genieße diese Meditation.

Was hat das nun mit Gesundheit zu tun? 

Sehr viel, um nicht zu sagen: einen großen Teil.

Wir, jedes Individuum, sind Teil des Ganzen; des Universums. Wie auch zum Beispiel unsere Hand Teil des ganzen Organismus ist.

Trennt man diese Hand vom Körper ab, wird sie noch eine Weile (über)leben. Nicht optimal, aber, wird sie rechtzeitig wieder operativ hinzugefügt, hat sie die Chance wieder weiterzuleben und zu funktionieren.

So auch wir. Jeder einzelne Mensch, als Teil des Organismus Erde (Natur). Abgetrennt, denaturiert, ist jedes Individuum fähig weiter zu existieren. Leben im Einklang mit der Natur, in seinem natürlichen Gleichgewicht, eben, wie oben erwähnt, gesund, fühlt sich aber anders an.

Das kannst Du selbst erfahren und erleben. Verbinde Dich nur wieder so oft und so optimal wie möglich mit dem Organismus, der Dir wieder Lebensenergie schenkt. Werde wieder eins mit der Natur, aus der auch Du hervorgegangen bist, von der Du ein Teil bist, und Du wirst wieder zum Leben erwachen. Dein energetisches Gleichgewicht wird sich wieder einstellen.

Dabei darfst Du Dich auch in Geduld üben. Je länger und gravierender Du vom Ursprung getrennt warst, umso länger wird´s dauern. Aber es lohnt sich!